Wolfgang KISELKA

Wolfgang KISELKA

Im Rahmen des Projektes LIFE CMA+ ist eine Kosten-Nutzen-Analyse zu den Maßnahmen vorgesehen. Diese Analyse wird im Rahmen einer Diplomarbeit durchgeführt. In dem Vortrag werden die wichtigsten Ergebnisse der Anwendung von CMA in Klagenfurt präsentiert.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Quantifizierung und Monetarisierung von Gesundheitswirkungen, welche durch die Maßnahmen zu erwarten sind. Hierzu werden methodologische Grundlagen erläutert und die vorläufigen Ergebnisse der Bewertung präsentiert. Im Rahmen der Sensitivitätsanalyse wird gezeigt wie robust die Ergebisse sind, bzw. welche Unsicherheiten verbleiben.

Hier finden Sie die Präsentation!

Vita:

Wolfgang Kiselka ist Student der Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien, sowie der Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien. Für das LIFE Projekt CMA+ führt er im Rahmen einer Diplomarbeit die Kosten-Nutzen-Analyse zur Anwendung von CMA in Klagenfurt durch. Er arbeitert auch als Projektassistent an einem Forschunsprojekt des Fachbereichs Soziologie der Technischen Universität Wien. 2010 war er Mitgründer des Vereins Ideenwerkstadt, welcher innovative Konzepte zur Belebung von Klein- und Mittelstädten erarbeitet.

Kurzinfo

  • Name: Wolfgang KISELKA
  • Funktion:
    Diplomand
  • Institution/Firma:
    TU Wien - Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik
  • Vortragsthema: Kosten-Nutzen-Analyse von CMA