Dr. Griša MOČNIK

Dr. Griša MOČNIK

Die Bestimmung der optischen Absorption von Aerosolen mit Hilfe des „Aethalometer Modells" ermöglicht es, kohlenstoffhaltige Partikel deren Quellen zuzuordnen, nämlich der Verbrennung von fossilen Brennstoffen und der Verbrennung von Biomasse. Die Auswirkungen dieser beiden Quellen auf die lokale Luftqualität wurde an verschiedenen Orten Europas, an denen in Haushalten traditionell Biomasse als Heizmittel verwendet wird, sowie in Städten, in denen man nicht davon ausgeht, dass Biomasse einen wesentlich Beitrag zur Luftverschmutzung leistet, untersucht. Die Lichtabsorption von Aerosol wurde mit einem Mehrwellen-Aethalometer mit minütlicher Zeitauflösung gemessen. Dargestellt werden die Quellenzuordnungen für die einzelnen Standorte und zwar im Verhältnis zu anderen untersuchten Parametern, vor allem den Indikatoren für Biomasseverbrennung. Biomasseemissionen tragen an allen Standorten wesentlich zur Luftverschmutzung bei. Ruß, der der Verbrennung von Biomasse zugeordnet wird, zeigt eine sehr gute Übereinstimmung mit Levoglukosan und weist einen Tagesgang auf, der sich deutlich von jenem fossiler Brennstoffe unterscheidet. Wir führen auch eine Massenschließung durch durch zeigen auf, dass die Verbrennung von Biomasse hauptverantwortlich für die PAH-Konzentrationen in den Wintermonaten ist.

Hier finden Sie die Präsentation!

Vita:
Griša Močnik befasst sich in erster Linie mit der Entwicklung Filter-basierter Messtechnik zur Untersuchung der optischen Eigenschaften von Aerosolen und der Anwendung dieser Technik zur Messung von Ruß und anderen kohlenstoffhaltigen Partikeln. Derzeit zählen zu seine Forschungsschwerpunkten Themen wie Zuordnung von kohlestoffhaltigen Partikeln zu deren Quellen, Langstreckentransport von Lustschadstoffen, Vertikalprofile von Verbrennungsprodukten sowie Methoden zur Messung von Emissionen. Außerdem ist er der wissenschaftliche Betreuer von zwei Doktoranden.

Kurzinfo

  • Name: Dr. Griša MOČNIK
  • Funktion:
    Direktor
  • Institution/Firma:
    Aerosol d.o.o.
  • Vortragsthema: Quantitative Bestimmung von Holzfeuerungen und Verkehrsemissionen und ihre Konzentration im Feinstaub