Aussteller

Aussteller

 

Im Rahmen des Feinstaubkongress 2012 gibt es einen eigenen Messebereich für Aussteller von Produkten oder Dienstleistungen, die die Feinstaubbelastung reduzieren oder vermeiden.

Ausstellergebühr pro Stand und Person:

  • € 160,--

Die Gebühr beinhalt eine Standfläche, Kongressunterlagen, Verpflegung während des Kongresses, zwei Abendempfänge und eine Exkursion pro Person. Strom- und/oder Internetanschluss, Trennwände, Stühle, Tische werden seperat nach Aufwand verrechnet.

Wenn Sie Interesse haben als Aussteller vor Ort zu sein, schreiben Sie uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an unter 0043 (0)664 36 54 930. Bitte geben Sie uns auch bekannt, welche Ausstattung Sie für Ihren Stand benötigen.

Nachdem Sie eine Bestätigung erhalten haben, bekommen Sie die Möglichkeit sich hier online zu präsentieren. Senden Sie dazu Ihr Logo und einen 10-zeiligen Text, der Ihre Ausstellungsprodukte bzw.-dienstleistungen beschreibt, an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Ausstellerbereich

Aeromess

Aeromess

AEROMESS ist Ihr unabhängiger Dienstleister für Innenraumluftqualität. AEROMESS misst, analysiert und dokumentiert europaweit entsprechend Ihren Erfordernissen und Vorgaben Feinstäube und Partikel, Luftschadstoffbelastungen und Gaskonzentrationen im Indoor - Bereich.

Gestützt auf langjährige Erfahrungen, neueste Erkenntnisse und sehr gute Branchenkontakte sind wir in der Lage mit unserem IAS–Konzept (Indoor–Air–Screening) die dokumentierten Ergebnisse zu bewerten, Lösungen aufzuzeigen und deren Realisierung messtechnisch und beratend zu begleiten.

Einsatzgebiete sind zum Beispiel: Großraumbüros, Industrie- und Büroarbeitsplätze, Praxisräume, Privatbereich, öffentliche Gebäude.

www.aeromess.de

Aerosol d.o.o.

Aerosol d.o.o.

Aerosol d.o.o. entwickelt und erzeugt Aethalometer, Geräte zur Messung von aerolosiertem Ruß, die unter dem Namen Magee Scientific vermarktet werden. Ruß gilt als gesundheitsschädlich und nach CO2 die wichtigste Substanz, die für den Klimawandel verantwortlich ist. Aerosol d.o.o. wurde 2007 gegründet und verzeichnete in den letzten 5 Jahren ein enormes Wachstum. Zusammengenommen verfügen die Mitarbeiter über eine50 Jahre lange Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Aethalometern.

In den letzen 4 Jahren haben wir Messevorrichtungen, die ähnlich denen für Aerosol sind, entwickelt: verschiedene Versionen des Aethalometers gekoppelt mit Rückstreu- und Fluoreszenzlidar sowie das Transmissometer, ein optisches Gerät zur Rußbestimmung über Quarzfilter. Alle Mitarbeiter in unserem Forschungs- und Entwicklungsteam haben ein Universitätsstudium absolviert, zwei von ihnen arbeiten derzeit an ihrer Dissertation. Bei der Entwicklung neuer Aerosolmessgeräte arbeiten wir mit führenden öffentlichen und privaten Forschungsinstituten zusammen. Wir sind an über 10 Forschungs- und Entwicklungsprojekten beteiligt, wobei wir bei sieben die Projektführerschaft innehaben. Derzeit arbeiten gemeinsam mit slowenischen und österreichischen Partnern an einem Projekt zur Überwachung und Quellenzuordung in Alpentälern, in denen Holz häufig als Brennstoff eingesetzt wird, wobei unser besonderes Augenmerk der Unterscheidung zwischen Diesel- und Biomasserauch gilt.

www.aerosol.si
BetterAir

BetterAir

Das Team des forschungsorientierten Startup-Unternehmens BetterAir hat auf Basis intensiver F&E-Tätigkeiten ein einzigartiges patentiertes Feinstaubfiltersystem namens „GreenBox“ entwickelt, welches mobil auf Kraftfahrzeugen (Busse, Straßenbahnen und LKWs) eingesetzt werden kann und wirkungsvolle Filterung von aufgewirbelten Feinstaubpartikeln aus der Umgebungsluft im Straßenverkehr ermöglicht. Es handelt sich um eine innovative Umwelttechnologie mit wissenschaftlicher Begleitung der Technischen Universität Graz (Prof. Sturm).

Diverse Prototypen der GreenBox wurden bereits auf einem Bus der Grazer Holding Linien montiert und erfolgreich getestet. Bei einer Feinstaubbelastung von 90μg/m³ und einer Luftleistung des Filters von 11.000m³ in der Stunde, werden 85% dieser Menge in Bezug auf die Partikelgröße PM10 gefiltert, das bedeutet wiederum eine 9%ige Einsparung der eigenen Emission vom Fahrzeug.Die GreenBox wird am 20. – 21.06.2012 beim internationalen Feinstaubkongress präsentiert.

www.green-box.at

BOSCHUNG Verkehrstechnik GmbH

BOSCHUNG Verkehrstechnik GmbH

Boschung ist ein Schweizer Familienunternehmen (seit 1947) und führend im Straßenzustandsmanagement. Boschung Verkehrstechnik/Österreich hat mehr als 400 Glatteis-Frühwarnsysteme und Taumittelsprühanlagen errichtet. Mehr als 400 Fahrzeuge im Bereich der Autobahnen sind mit der BOSCHUNG Einsatzdatenerfassung ausgestattet. Spezialfahrzeuge “Jetbroom“ sind auf Österreichischen Flughäfen und dem Österreichischen Bundesheeres im Ganzjahreseinsatz.

Die Kommunalfahrzeuge Boschung-Pony, die Kompaktkehrmaschine S-3, und Küpper-Weisser-Streuautomaten werden wegen der sprichwörtlichen Schweizer Qualität in Städten und Gemeinden sehr geschätzt.

Als innovatives Unternehmen engagiert sich BOSCHUNG auch im CMA Projekt und liefert mobile Messgeräte für die Restsalzmengenmessung (SOBO 20 digi) aber auch stationäre Einheiten sowie stationäre Straßeninformationssysteme. In der selbstentwickelten Software können auch kritische Partikelkonzentrationen visualisiert werden und bei Überschreiten von Grenzwerten Alarme auslösen.

www.boschung.at

DUOTEC

DUOTEC

Die Duotec GmbH mit Sitz in Oberösterreich bietet photokatalytische Beschichtungen welche in der Lage sind unter Einfluss von Licht, UV als auch sichtbarem Licht, Stickoxide wirksam abzubauen.

Diese Beschichtungen sind für eine Vielzahl von verkehrsnahen Oberflächen wie zum Beispiel Lärmschutzwänden geeignet und können auf einfache Art und Weise aufgebracht werden.

Die Duotec Gmbh bietet die fachgerechte Aufbringung der photokatalytischen Beschichtungen sowie die Suspensionen zur Selbstverarbeitung. Dieser Service wird europaweit angeboten.

Durch diese Beschichtungen werden neben Stickoxiden auch alle anderen organischen Verschmutzungen sowie Algen und Moose zersetzt. Dadurch bleiben die behandelten Oberflächen langfristig vor organischen Verwitterungen geschützt.

www.duotec.at

E4you GmbH

E4you GmbH

Der Elektroantrieb ist dem Verbrennungsmotor in vielen Punkten überlegen. Unter anderem bei der fast vollständigen lokalen Freiheit von Schadstoffen und Lärm. Feinstaub wird beim Elektrofahrzeug nur in geringen Mengen durch Reifen- und Bremsenabrieb freigesetzt. Weiters verschwindet ein großer Teil der Abgase von Verbrennungsmotoren, welche zu Atemwegserkrankungen führen können. Durch den Betrieb mit Strom können die Emissionen vom Fahrzeug weg hin zu den Kraftwerken verlagert werden. Werden erneuerbare anstatt fossilen Energien eingesetzt, so können die Emissionen deutlich gesenkt werden.


Die E4you GmbH präsentiert beim Feinstaub-frei Kongress 2012 Fahrzeuge, die eine sinnvolle Alternative zu Verbrennungskraftmaschinen sind. Unsere Elektrofahrzeug-Palette umfasst Scooter, Motorräder, UTV, PKW und Busse. Wir bieten nicht nur für Privatpersonen interessante Fahrzeuge, sondern können auch spezielle Fahrzeug für Städte & Gemeinden, Firmen sowie für einen sanften Tourismus anbieten.

e4you.co.at/

Green Wall Tec

Green Wall Tec

Das Österreichische Unternehmen GREEN WALL TEC „saubere Luft mit Moos“ bietet die ökologische Lösung gegen Feinstaub an. Dabei handelt es sich um Moose, die das lokale Feinstaubaufkommen um bis zu 75 Prozent reduzieren. Die speziell entwickelten Moosmatten sind kostengünstig, einfach zu installieren, widerstandfähig und vielseitig nutzbar. Sie können auf fast allen vertikalen und horizontalen Flächen eingesetzt werden. Das natürliche Produkt eignet sich besonders gut für den Einsatz in der regionalen Stadtbegrünung, öffentlichen Landschaftsplanung und privaten Gartengestaltung, sowie Innenarchitektur. Erste Pilotprojekte haben die Praxistauglichkeit bewiesen und wissenschaftliche Studien bestätigen den Erfolg. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

www.greenwalltec.eu 

Human Technics GesmbH

Human Technics GesmbH

Die Human Technics GesmbH & Co KG gründete sich 2012 als Vertriebsgemeinschaft für die Produkte von Memon Bionic Instruments GesmbH, im speziellen für den Businessbereich im österreichischen Raum.

Die Beteiligten, Haidronic-Consulting GmbH als Komplementär, sowie die Kommanditisten Tomas Krizek, Johann Kloster und als operative Geschäftsleitung Ing. Franz Führer, blicken alle auf eine langjährige Berufserfahrung in den unterschiedlichen Branchen zurück. Vom Doktor der Experimentalphysik über Komplementärmediziner, Hotelier  bis zum Sportler und klassischen Elektrotechniker sind diese Erfahrungen geprägt. Es verbindet sie der gemeinsame Wille, zusammen mit dem Hersteller Memon, die Menschen dauerhaft von Umweltbelastungen zu befreien.

Feinstaub ist dabei ein zentrales Thema, da dieser von elektromagnetischen Feldern, sowie elektrostatischen Aufladungen in der Luft gehalten wird. Memon sorgt dafür, dass der Minus-Ionen Fluss in Gang kommt und dadurch sich die Feinstaubbelastung nachweislich deutlich senkt. Messungen mit dem Laser Aerosolspektrometer zeigen, dass das Raumklima nachhaltig optimiert wird.

Referenzen, die in der Vortätigkeit der einzelnen Beteiligten, aber auch schon in der kurzen Zeit des Bestehens zeigen die nachhaltige Wirkung und den durchschlagenden Erfolg dieser Konstellation!

www.humantechnics.at

Klimabündnis Kärnten

Klimabündnis Kärnten

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zwischen europäischen Gemeinden und Regenwaldvölkern von Amazonien zum Schutze des Weltklimas. Die Klimabündnispartner verpflichten sich ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren sowie die Bündnispartner in Amazonien bei der aktiven Regenwalderhaltung zu unterstützen. Das Klimabündnis existiert seit 1990 und zählt somit zu den ältesten und umfassendsten Klimaschutzinitiativen Europas.

Das Klimabündnis beachtet neben ökologischen Aspekten auch soziale und gesellschaftliche Wechselwirkungen, wie die ungleiche Verteilung der Ressourcen und Lebenschancen.

www.klimabuendnis.at

Lebensland Kärnten

Lebensland Kärnten

„Lebensland Kärnten“ schafft Infrastruktur für Elektromobilität und Erneuerbare Energieformen. Gemeinsam mit Partnern baut das „Lebensland Kärnten“ unter der Schirmherrschaft von Landeshauptmann Gerhard Dörfler über das ganze Bundesland verteilt ein feinmaschiges Netz an öffentlichen Ladestationen für Elektrofahrzeuge aller Art. Diese Ladestationen können von allen genutzt werden. Im Gegenzug werden umweltfreundliche Energiegewinnungsanlagen errichtet, die diese Ladestationen versorgen. Im Bereich der Elektromobilität gibt es seit dem Sommer 2011 eine bemerkenswerte Kooperation zwischen „Lebensland Kärnten“ und Mercedes-Benz Österreich. Damit wird Kärnten zu der Modellregion in Sachen Elektromobilität in Österreich und zur Musterregion für Energiemanagement in Europa. Projektträger ist die Abteilung 7, Kompetenzzentrum Wirtschaftsrecht und Infrastruktur des Landes Kärnten.

www.lebensland.com

MLU - Monitoring für Leben und Umwelt

MLU - Monitoring für Leben und Umwelt

Das österreichische Unternehmen MLU liefert und betreut Geräte und Systeme zur Messung der Umweltqualität. Die Produktpalette umfasst Systeme sowohl für Emissions- und Arbeitsplatzmessung als auch für die Überwachung der Umgebungsluftqualität. Für die Immissionsüberwachung hat die MLU-Tochter recordum® das kompakte und leicht zu bedienende Luftgütemessystem airpointer® entwickelt. MLU ist mit Niederlassungen und Partnerfirmen in vielen mittel- und osteuropäischen Ländern, mit recordum sogar weltweit, vertreten. In den jeweiligen Ländern werden MLU Kunden von gut geschulten Technikern und Verkäufern mit gleicher Muttersprache betreut, die stets auf Produktspezialisten in ganz Europa und der Zentral in Mödling/Wien zugreifen können. Seit 1993 hat MLU auch die Generalvertretung der traditionell wichtigsten US-Lieferanten. In Ländern in denen es MLU-Niederlassungen gibt ist MLU in der Immissionstechnik seit Jahren auf Platz eins oder zwei.

www.mlu.eu

MonitoringSystems

MonitoringSystems

Wir sind Hersteller von hoch entwickelten Messgeräten für schwer abbaubare organische Schadstoffe (sowohl im Schornstein als auch in der Umgebungsluft) wie z.B. Dioxine, PCBs, PAHs und HCB sowie Metalle und Ammoniumsalze. Wir helfen, die Umwelt sauber zu halten.

Neue Entwicklungen:
* Das DioxinMonitoringSystem® ermöglicht nun auf Wunsch das langfristige Messen von PM10, PM2,5 und PM1. Mit dem neu entwickelten Impaktor werden Staubteilchen auf genaue und komfortable Weise gravimetrisch bestimmt.


* Das WindSelect+, ein Gerät zur langfristigen Überwachung von Dioxinen, POPs und Feinstaub (PM10, PM2,5, PM1) in der Umgebungsluft je nach Windrichtung und Windgeschwindigeit.


* Das Genius 5, ein mobiles Messgerät, das vielen europäischen und US-Normen entspricht. Diese Geräte erstellen eine perfekte Dokumentation der Messwerte und eignen sich für Akkreditierungszwecke.

http://www.dioxinmonitoring.com/

Nordisk Aluminat

Nordisk Aluminat

Nordisk Aluminat A/S ist ein dänisches Unternehmen, das 1991 gegründet wurde. Wir sind ein zuverlässiger Partner in der Industrie mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Produktion flüssiger Chemikalien. Wir produzieren Calcium-Magnesium-Acetat (CMA), Aluminat, Polyaluminiumchlorid und Aluminiumsulfat von hoher Qualität in verschiedenen Ausführungen. Auf Lager führen wir mehrere Standardprodukte, sonst stellen wir auch Produkte nach kundenspezifischer Zusammensetzung her. Nordisk A/S produziert CMA für Feinstaubkleber und Taumittel. Das Warenzeichen für CMA ist ICE & DUST-AWAY.

Nordisk Aluminat A/S bedient Unternehmen, die Beton-Akzelerator, Katalysatoren, Titandioxid, Zeolit, Papiermasse, Enzyme und Pigmente produzieren, sowie kommunale und industrielle Kläranlagen im In- und Ausland mit Aluminium-basierten Chemikalien.

www.aluminat.dk

RUFTEC AG

RUFTEC AG

Die RUFTEC AG mit Sitz in Berlin, Wien und St. Gallen/CH ist Europas einziger Anbieter von Komplettlösungen zur Reduzierung von Feinstaubemissionen.Die RUFTEC bietet für alle drei Hauptverursacher von Menschen verursachten Feinstaub – Industrie, Verkehr und Haushalte – umfassende Lösungen und entwickelt gemeinsam mit Wissenschaftlern, technischen Experten und Partnern aus Forschung und Entwicklung ständig neue Verfahren und Produkte, um Feinstaub effizient zu reduzieren.

Wir können den privaten Haushalt und das Gewerbe und die Industrie mit verschiedenen Filterlösungen ausstatten. Für Städte und Kommunen entwickeln wir individuelle Komplettlösungen, und können verschiedene Produkte anbieten, um die Feinstaubbelastung dauerhaft zu reduzieren.

Die Skilegende Franz Klammer, welcher auch Aufsichtsrat der RUFTEC AG ist, hat sich zum Ziel gesetzt etwas gegen den Feinstaub zu unternehmen und unterstützt die Bemühungen zur Reduzierung des Feinstaubes.

www.RUFTEC.com 

Springer Kommunaltechnik

Springer Kommunaltechnik

Die Fa. SPRINGER Kommunaltechnik GmbH ist Österreichs größter heimischer Streugerätehersteller und bereits von Beginn an technischer Partner des CMA Life + Projekts. Die Städte Klagenfurt, Lienz/Osttirol und sogar London (GB) setzen bereits bei der mobilen CMA-Streuungauf unsere Technik. Alle SPRINGER Feuchtsalzstreuer können mit einem speziellen CMA- Modus ausgestattet werden und sind dadurch auch zur professionellen Feinstaubbekämpfung einsetzbar.

www.springer-kommunal.at